Joomla WordPress Migration – auf einfachste Weise

By 25. März 2017Tipps
Joomla nach Wordpress Migrieren

Joomla nach WordPress MigrierenErlebe, in dem jetzt vorgestellten Plugin, wie einfach eine Joomla WordPress Migration mit dem WordPress-Plugin „fg joomla to wordpress“ sein kann – Viel Spaß.

Meine Joomla-Seite wurde gehackt. Eine ältere Version von Joomla 2.5 war installiert, ich wurde von Google abgestraft und verlor wertvolle Google Platzierungen. Ältere Joomla-Versionen oder ältere Joomla-Plugins sind nicht mehr sicher und können ein einfaches Angriffsziel für Hacker darstellen. Oft versuchen diese Hacker nicht die Seite auszuschalten, sondern missbrauchen das eigene Google-Ranking um Backlinks über Cloaking zu platzieren. Ebenfalls kann es daneben auch oft vorkommen das Spam-Mails über den Mailserver verschickt werden.

Die Hacker nutzen die unterschiedlichsten Schlupflöcher.

Aber es muss nicht zu einem Hack kommen. Wenn du mit dem Gedanken spielst, deine alte Joomla-Version zu aktualisieren und die nächste Major-Version zu gehen, warum dann nicht einfach auf WordPress migrieren?

Ich wusste nicht das es so einfach funktioniert. Ehrlich: Ich dachte, es ist eine Arbeit über Wochen. Die einzelnen Seiten kopieren, Medien kopieren, Kommentare kopieren, Redirect einrichten.

Für meine gehackte Seite stand ich vor zwei Optionen:
Option 1. Upgrade auf die aktuellste Joomla-Version 3.x, schwachstellen elimieren und Code säubern
Option 2. Upgrade auf WordPress

Beides war zur damaligen Zeit eine Menge Aufwand – dachte ich.

Ich habe mich eines bessere Belehren lassen und habe das WordPress Plugin FG Joomla to WordPress ausprobiert.

Dieses Plugin gibt es in zwei Versionen, Free mit eingeschränkter und die Premium mit mehr Funktionalität. Als ich die kostenlose Version probierte , sah ich die potentielle Zeitersparnis. Das Plugin funktionierte einfach.

Ich holte mir die Premium-Version, für ca. 50€.

Und eines kann ich euch sagen, diese Investition hat sich vielmal bewährt. Ich war innerhalb ein paar Tagen mit geringem Zeitaufwand und geringem Arbeitsaufwand mit der kompletten Migration fertig. Ich war einfach froh darüber 😉

Wie ich vorgegangen bin möchte ich euch kurz zeigen:

Joomla WordPress Migration – so funktioniert es

In diesem Abschnitt stelle ich euch das in der Grundversion kostenlos erhältlichen Plugin für eine Joomla WordPress Migration vor.

Schritt 1: INSTALLATION WORDPRESS

Der erste Schritt, war eine neu Installation von WordPress auf meinem Webspace. Diese Installation war durch eine separate Domain erreichbar.

Schritt 2: INSTALLATION Plugin FG Joomla to WordPress

Der zweite Schritt bestand darin, dass Plugin FG Joomla to WordPress zu installieren. Vielleicht reicht euch die Free-Version, schaut es euch einfach mal an. Ihr könnt in dieser Free-Version bereits vieles auf WordPress migrieren und euch auf jeden Fall ein Bild des cooles Plugins machen.

Nach erfolgreicher Installation ruft ihr das Plugin folgendermaßen auf:

FG Joomla to WordPress aufrufen

FG Joomla to WordPress aufrufen_part2

Schritt 3: Konfiguration Plugin FG Joomla to WordPress

Der dritte Schritt bestand darin das Plugin zu konfigurieren.

Joomla Seitenparameter:

Joomla Seitenparameter

Hier schreibst du deine aktuelle Joomla-Url rein.

Jetzt wird es ein wenig kniffeliger. Als nächstes musst du die Joomla Datenbankparameter konfigurieren. Diese kannst du bei deinem Webseitenbetreiber erfragen oder in deiner Admin-Oberfläche deines Seitenbetreibers einsehen.

Joomla Tabellen-Präfix: In der Regel kannst du mit PHPMyAdmin auf deine Datenbank zugreifen. Wenn du die entsprechenden Einstellungen hast suchst du die Datenbank deiner Joomla-Seite. In der linken Ansicht erscheinen alle Tabellen deiner Seite. Diese beginnen immer mit einem Präfix, wie z.B. j25_ oder jos25_

Wenn du Hilfe brauchst melde dich einfach bei mir!!

Importeinstellungen

Als letzten Schritt geht es an die Importeinstellungen. Der Screenshot zeigt allerdings ein Bild der Kauf-Version des Plugins. Probiert einfach die Free-Version aus, ich denke ihr kommt damit zurecht.

Ein Problem hatte ich allerdings: In meinem Fall hatte der Import von Medien nicht richtig funktioniert, das Plugin hin sich einfach auf. Das war allerdings kein Problem. Ich hatte Medien einfach per FTP-Client auf mein neues WordPress-Verzeichnis kopiert und die Links mit einem einfachen SQL-Statement gerade gebogen – falls ihr damit ebenfalls ein Problem habt, schreibt in die Kommentare, ich stelle euch gerne das Statement bereit.

Du kannst die Migration beliebig oft wiederholen, es gibt im Plugin eine Möglichkeit den importierten Content zu löschen. So kannst du ganz einfach die Migration kontrollieren.

Das Plugin nimmt KEINE Änderungen an deiner bestehenden Joomla-Seite vor.

Schritt 4: Redirection anpassen?

 Achtung gilt nur für die Kauf-Version! Das war meine größte Sorge – ich dachte das ich für jeden einzelnen Artikel ein Redirect von Hand anlegen müsste.

Die Internetadressen heißen in Joomla natürlich anders wie später in WordPress. So heißt die Seite in der ursprünglichen Joomla-Seite:

http://meineaktiveJoomlaSeite.de/coolesWordpressPlugin.html

und in der geparkten Domain so:

http://meineMigrationWordpressSeite.de/coolesWordpressPlugin

und in der Ziel-Domain so:

http://meineaktiveJoomlaSeite.de/coolesWordpressPlugin

Das Plugin hat einen automatischen Redirect. So leitet das Plugin wenn jemand http://meineaktiveJoomlaSeite.de/coolesWordpressPlugin.html eintippt, direkt auf die geparkte Domain um. Wenn dann schließlich die geparkte Domain live geht, leitet das Plugin automatisch auf die richtige Ziel-Domain um: http://meineaktiveJoomlaSeite.de/coolesWordpressPlugin

Und genau diese Funktionalität ersparte mir eine Menge Arbeit.

Allerdings rate ich die Sitemap Xml-Datei der ursprünglichen Seite herzunehmen und diese als Referenz zu benutzen, um die Links später überprüfen zu können. Denn bei mir waren von 180 Seiten, ca 10 nicht aufrufbar. Aber das könnt ihr mit einem normalen Redirection-Plugin für WordPress bereinigen.

Wenn die Zielseite später live gegangen ist, korrigiert das Plugin natürlich ebenfalls alle Links. Wichtig: Das Migrationsplugin muss immer aktiv sein.

Schritt 5: Interne Links bereinigen

Der letzte Schritt besteht darin interne Links zu bereinigen. Sollte deine ursprüngliche Joomla-Seiten interne Links beinhalten drückst du einfach auf den Button

Schritt 6: Was ist mit Kommentaren?

Ein weiteres Plugin des selben Entwicklers, ermöglicht eine Migration von Kommentaren von Joomla nach WordPress. Das kostet lediglich nur 15€, im Vergleich zum hohen manuellen Migrationsaufwand bzw. Arbeitsaufwand ist das nichts. Einmal das Plugin installiert nimmt die Migration alle veröffentlichten und freizugebenden Kommentare mit. That’s it.

Fazit

Ganz ehrlich, ich bin wirklich richtig froh was der Entwickler geleistet hat. Das Plugin ist sein Geld wert. Ich konnte meine alte Joomla-Webseite innerhalb weniger Tagen komplett umstellen und migrieren ohne viel Aufwand. Klar hat nicht alles 100% reibungslos funktioniert aber ich habe das Problem relativ schnell in den Griff bekommen.

Von mir gibt es eine Kaufempfehlung!!

Alexander Strausdat

Author Alexander Strausdat

More posts by Alexander Strausdat

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen